BuiltWithNOF

Dieser Antrag wurde in der Ratsversammlung mit den Stimmen der großen Fraktionen abgelehnt!

Hannover, 19.3.2006

Marianne Schöberle - parteiunabhängige Ratsfrau der Landeshauptstadt Hannover - Regionsabgeordnete - Beratendes Mitglied im Stadtbezirk Ricklingen


Antrag gemäß GO des Rates:
Stärkung und Vermittlung finanzieller Alltagskompetenz von Jugendlichen/
Wirksame Begleitung in konkreten Bewerbungssituationen

Der Rat möge beschließen:

Die Verwaltung legt den Gremien des Rates und besonders dem Jugendhilfeausschuss noch vor der Sommerpause Projektkonzeptionen/-ideen vor, mit denen es gelingen kann, Jugendliche

a) in ihrer finanziellen Alltagkompetenz zu stärken, bzw. Ihnen diese zu vermitteln,
b) Jugendlichen wirksame Einzelfallhilfe in konkreten Bewerbungssituationen zu geben.

Die Ansiedelung der Projekte sollte vorrangig in Jugendzentren/-treffs erfolgen. Die Projektkosten sind aufzuzeigen.


Begründung:

Angesichts der Schwierigkeiten von Jugendlichen mit ihrem Budget zurechtzukommen und der hohen Überschuldungsrate dieser Altersgruppe ist es dringend notwendig, Jugendlichen Unterstützung bzw. Training finanzieller Alterskompetenz zu geben. In Jugendzentren können junge Menschen, die nicht mehr zur Schule gehen gut erreicht werden. Von daher ist es sinnvoll hier Projekte zu implementieren.

Es wird immer deutlicher, dass Jugendliche über ein theoretisches Bewerbungstraining von Schulen hinaus, praxisnahes Bewerbungstraining und besonders Bewerbungsbegleitung im ganz konkreten Einzelfall benötigen. Auch die ARGE kann eine solche Begleitung, in der es mit darum geht, dem/der Jugendlichen ?einen Schubs? zu geben und Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten zu vermitteln, nicht leisten. Jugendzentren können dagegen Jugendliche, die nicht mehr in die Schule gehen und deren Elternhaus diese Unterstützung nicht leisten kann, erreichen.