BuiltWithNOF

Herzlich willkommen bei AktionSozial.

Wir freuen uns, dass Sie sich auf unseren Seiten umschauen wollen und hoffen, dass wir Ihre Zustimmung zu unseren Inhalten und Zielen finden. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen, wenn Sie uns e-mails oder Briefe senden.

Ihre

Marianne Schöberle

Sprecherin von AktionSozial 

Eine parteiunabhängige WählerInneninitiative stellt sich vor

Wir, das “Aktionsbündnis Soziales und Familienfreundliches Hannover/Region” - AktionSozial sind ein WählerInnenbündnis engagierter, parteiunabhängiger BürgerInnen Hannovers. Bei uns kandidieren nur Personen, die keiner Partei angehören. Unser Ziel ist es bei den Kommunalwahlen 2006, fachkundige BürgerInnen in Bezirksräte, Rat und Region Hannover zu bekommen. Hier wollen wir uns mit starker Stimme für bürgerInnenfreundliche Fachpolitik jenseits von verkrusteten Parteistrukturen und Machtinteressen einsetzen.

AktionSozial will sich besonders für die sozialen Belange der Einwohnerinnen und Einwohner Hannovers engagieren und diesen eine starke Stimme im Bezirksrat, Rat und Region geben. Dies umfasst die Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, die Schulpolitik, die Integrationspolitik, und die Politik für ältere Menschen ebenso wie z.B. die Sport- und die Kulturpolitik, die wichtige Querschnittsaufgabe für alle Altersgruppen ist.

Hannover hat in der Öffentlichkeit viele Prädikate: "Kulturstadt Hannover", "Sportstadt Hannover", "Messestadt Hannover", "Tourismusstadt Hannover", "Eventstadt Hannover" ..! Wir wollen, dass Hannover nach Innen und Außen (im Wettbewerb der Regionen) zwei weitere Prädikate erhält:

Das Prädikat "Kinder-, jugend- und familienfreundlichste Großstadt Deutschlands"

und das Prädikat "Hannover- Lebenswerte Stadt der Generationen".

Hierfür wollen wir uns mit aller Kraft einsetzen.

AktionSozial erfüllt alle Wahlvoraussetzungen und steht auf dem Wahlschein auf Platz 6

AktionSozial hat für die Wahl der Ratsversammlung in allen 14 Wahlbereichen der Stadt Kandidaten und Kandidatinnen nominiert, ebenso für die 7 Wahlbereiche im Stadtgebiet für die Wahl der Regionsversammlung und für einige Stadtbezirke (Südstadt, Döhren, Ricklingen).

Um für die Wahl zugelassen zu werden, benötigten wir in allen 14 Wahlbereichen für den Rat jeweils 30 Unterstützungsunterschriften wahlberechtigter Einwohnerinnen und Einwohner Hannovers, für die Region für jeden der 7 Wahlbereiche 40 Unterschriften und für die Stadtbezirke jeweils 30.

Wir haben diese erforderlichen Unterschriften in den letzten Wochen gesammelt und fristgerecht beim Wahlamt der Stadt und dem Wahlamt der Region eingereicht. Damit sind alle Voraussetzungen erfüllt und wir stehen nach der Zulassung durch die Wahlausschüsse auf dem Wahlschein auf Platz 6.

Sehr gefreut haben wir uns über die Zustimmung und Unterstützung, die wir in den vielen Gesprächen bei der Sammlung der Unterstützungsunterschriften erfahren haben. Uns hat dies noch einmal deutlich gemacht, wie sehr sich viele Einwohnerinnen und Einwohner sachpolitische Debatten und Entscheidungen wünschen und wie problematisch die Haltung der Parteien (besonders der Mehrheitsparteien im Zusammenspiel mit der Verwaltung) gesehen wird, nur eigene Anträge und Positionen positiv abzustimmen und andere gute Anträge und Anregungen nicht für diskussions- und entscheidungswürdig zu halten. Uns hat dies noch einmal sehr bestärkt, den manchmal doch sehr anstrengenden Weg einer parteiunabhängigen WählerInneninitiative zu gehen und direkte Politik von hannoverschen BürgerInnen für hannoverschen BürgerInnen machen zu wollen.

In diesem Sinne hoffen wir sehr auf Ihre weitere Unterstützung dabei, unsere Zielsetzungen in der hannoverschen Bevölkerung bekannt zu machen.

Wir hoffen natürlich ganz besonders auf ihre Unterstützung bei der Wahl, damit wir unsere Vorstellungen einer sozialen Politik für Hannover mit einer starken Gruppe in die Rats- und Regionsversammlung und in die Stadtbezirke einbringen können.

Ihre

Marianne Schöberle

Sprecherin für AktionSozial

parteiunabhängige Ratsfrau und Regionsabgeordnete